Heilige Namenspatrone

Nach unten

Heilige Namenspatrone

Beitrag von Admin am Do Okt 09, 2008 6:14 pm

Sekretärin von Jesus....Heilige Faustina Kowalska, 5.0.

http://www.katholisch.de/namenstag.asp

Tagesheilige
Gedenktag katholisch: 5. Oktober
Name bedeutet: M: die Beleibte / die Schöne /
die Bittere / die von Gott Geliebte (aramäisch)
F: die kleine Glücksbringerin (latein.)
Nonne, Mystikerin
* 25. August 1905 in Glogówiec bei Lodz in Polen
† 5. Oktober 1938 in Krakau / Kraków in Polen

Maria Faustyna Kowalska
Helena Kowalska wuchs mit neun Geschwistern auf. Im Alter von 20 Jahren trat sie nach vielen Hindernissen in den Orden von der "Muttergottes der Barmherzigkeit" in Warschau ein, das Noviziat verbrachte sie in Krakau / Kraków und erhielt den Ordensnamen Maria Faustyna. Als Schwester arbeitete sie in verschiedenen Ordenshäusern in der Küche, Bäckerei, Gärtnerei oder als Pförtnerin.

Maria Faustyna wurden Anfang der 30-er Jahre in Plock Erscheinungen Jesu und der Gottesmutter zuteil. Sie wurde zur Künderin der unergründlichen göttlichen Barmherzigkeit erwählt. Mit brennender Liebe, durch Sühneleistungen, in ihrem Gebet sowie durch ein im verborgenen geübtes Opferleben erflehte sie die Barmherzigkeit Gottes für die Welt.

Die Offenbarungen an Maria Faustyna waren ähnlich denen, die Maria Franziska Kowalska ab 1893 ebenfalls in Plock hatte; daraus entwickelte sich der Orden der "Mariaviten", der sich in der Nachfolge der Minderbrüder der Franziskaner sah und dessen Priester vielfach in Konflikt mit denen der Amtskirche gerieten, weshalb Papst Pius X. Maria Franziska Kowalska als erste namentlich genannte Frau in der Kirchengeschichte exkommuniziere.

Maria Faustyna starb mit 33 Jahren im Rufe der Heiligkeit im Kloster Josefow. Ihre Anliegen, die Verehrung der "Großen Barmherzigkeit" Gottes, die Verehrung der Eucharistie und das Leben nach dem Vorbild der Maria, wurden vom polnischen Papst Johannes Paul II. kräftig gefördert. In Kraków wurde das "Sanktuarium der Großen Barmherzigkeit" eröffnet, in der Maria Faustynas Offenbarungen in Ehren gehalten wwerden.

Kanonisation: Am Weißen Sonntag, dem Sonntag nach Ostern, am 18. April 1993, erfolgte in Rom die Seligsprechung durch Papst Johannes Paul II.. Die Heiligsprechung Faustynas erfolgte durch denselben Papst am 30. April 2000 in Rom; zugleich legte Papst Johannes Paul II. fest, dass die ganze katholische Kirche am Weißen Sonntag das "Fest der Göttlichen Barmherzigkeit" feiert.

Biographisch-Bibliographisches KirchenLexikon

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 08.10.08

Benutzerprofil anzeigen http://gebetskreis.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten